ISDN

Flatrate Vergleichsrechner


Integrated Services Digital Network (kurz ISDN) löste als digitale Verbindung das verbreitete Modem ab, indem es ermöglichte, über die Telefonleitung parallel zu telefonieren und zu surfen. Im ISDN-Netz werden heute die Dienste für Telex, Teletex, Datex-L, Datex-P und Telefonie verbunden. Die Ideen dazu stammen von der Deutschen Bundespost, die sich bereits Ende der 70er Jahre dazu entschloss, alle Knotenpunkte der Nachrichtennetze zu digitalisieren.

ISDN reicht für die meisten Internet-Angebote nicht mehr aus.

ISDN reicht für die meisten Internet-Angebote nicht mehr aus.

1982 entschied man sich nach einigen Feldversuchen für die ISDN-Technik, mit der die Deutsche Bundespost ab 1989 auf nationaler Ebene arbeitete und somit Vorreiter in Europa wurde. In der EU besitzt jedes Mitglied seit Anfang der 2000er Jahre ISDN-Telekommunikationsstrukturen. Sie dienen als Basis für die Telefonnetze. Im Bereich Internet wird bzw. ist ISDN weitgehend von DSL abgelöst.

Durch ISDN realisierte Dienste:

Telex

  • Übermittlung von Textnachrichten per Fernschreiber
  • heute Nischendasein, durch E-Mail und Fax abgelöst

Teletex

  • Weiterentwicklung des Telex, schneller und mehr Zeichenvielfalt
  • setzte sich aus Kostengründen nicht durch, PC als Konkurrenz unschlagbar

Datex-L

  • öffentliches Datennetz, hauptsächlich für Teletex genutzt
  • für Aufbau und Abbau von Verbindungen, telefonunabhängige Rufnummern

Datex-P

  • Kommunikationsnetz der Post zur Paketvermittlung (Daten)
  • in den 80er Jahren war es ein globales Datennetz für jedermann (zum Beispiel für den Altos Chat)

Schnellere Übertragungsraten

Meistens ist kein ISDN-Anschluss für DSL mehr nötig, wenn ein analoger vorliegt. Bei manchen Anbietern von DSL ist ein ISDN-Anschluss allerdings Voraussetzung. Im Vergleich zu ISDN ermöglicht DSL wesentlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten.

ISDN als einzige Option

In manchen Regionen können Kunden nicht zwischen DSL und ISDN entscheiden, weil noch kein DSL vorliegt. Vor allem im ländlichen Raum muss häufiger auf ISDN zurückgegriffen werden. Mit einem Maximal-Speed von 64 kbit/s ist ein größerer Datenaustausch nur schwer möglich und die Grenzen sind schnell erreicht.

Eine Möglichkeit auch hier schneller zu sein, ist die Übertragung bzw. der Empfang von Internet per Drahtlosverbindung. In diesem Bereich ist besonders LTE wichtig, was im Bereich Mobilfunk ausgehender erklärt wird.

(Bild: Alexandr Mitiuc – Fotolia)

Flatrate Vergleichsrechner