Online

Flatrate Vergleichsrechner


Für die Internet-Nutzung ist heutzutage kein großer Aufwand mehr notwendig. Die Installation geht schnell und unkompliziert und die Bezahlung ist meist übersichtlich. Im Gegensatz zu den Anfängen, wird die Nutzung des World Wide Web nicht mehr pro Minute (wie bei manchen Handyverträgen) abgerechnet, sondern ist durch eine Flatrate geregelt.

Internetnutzung

Die Auswahl der Internet Flatrate orientiert sich an den Bedürfnissen des Kunden. Geschwindigkeit, Verfügbarkeit und attraktive Konditionen, sowie die vorliegenden Voraussetzungen (Anschlüsse) sind dafür ausschlaggebend.

Checkliste

  • eigenes Nutzerverhalten überprüfen
  • benötigte Geschwindigkeit hinterfragen
  • Verfügbarkeit checken
  • gewünschte Konditionen vergleichen
  • eventuell nötige Anschlüsse erfragen

DSL

Die DSL-Übertragungstechnik erlaubt im Vergleich zu ihrem Vorgänger ISDN eine weit höhere Übertratungsrate, das Surfen im Netz ist schneller und durch die höhere Frequenzrate wird die Datenrate enorm gesteigert.

DSL-Geschwindigkeit

Die DSL-Geschwindigkeit entscheidet darüber, wie hoch die Upload/Down-Rate des Internets ist. Als übliche Geschwindigkeit gilt aktuell eine 16.000 kbit/s Leitung.

DSL-Verfügbarkeit

Das DSL-Netz ist deutschlandweit gut erschlossen, dennoch existieren Regionen, in denen eine DSL-Verfügbarkeit schwierig ist. Daher sollte man sich vorab informieren.

ISDN-Anschluss

Die ISDN-Technik hat die Grundlage für DSL geschaffen, oft sind ISDN-Anschlüsse nicht mehr nötig, aber bestimmte Anbieter benötigen für einen DSL-Zugang dennoch einen ISDN-Anschluss.

Telefon und Internet

Die meisten Angebote für einen Internetzugang beinhalten einen Telefonanschluss. In vielen Fällen wird dies sogar in Form einer Doppelflatrate angebeoten.

(Bild: Nmedia – Fotolia)

Flatrate Vergleichsrechner