Was Sie bei einem Handy Vertrag beachten sollten

Flatrate Vergleichsrechner


Die Internetnutzung bestimmt den Handy-Vertrag.

Die Internetnutzung bestimmt den Handy-Vertrag.

Vor dem Abschluss eines neuen Handyvertrages gibt es einiges zu beachten. Die unzähligen Mobilfunkanbieter führen einen wahren Kampf um die günstigsten Konditionen, was den Interessenten in den Genuss einer riesigen Auswahl bringt. Um dabei aber auch deutlich sparen zu können, sollten alle Angebote und vor allem die eigenen Bedürfnisse klar sein. Ob Handy-Vertrag oder doch die Alternative Prepaid: Zu schnelles Handeln wird meistens bestraft. Zusätzlich bieten viele Unternehmen im Zuge des Vertrages den Kauf eines aktuellen Smartphones an. Doch auch hier gilt es Augen und Ohren offen zu halten.

Anbieter und die Unterschiede

Es gibt ungefähr zehn große Anbieter, die in jedem Teil Deutschlands über ein gut ausgebautes Netz verfügen. Klassische Vertreter, wie die T-Mobil, O2, Vodafone und E-Plus oder Billiganbieter, wie Simyo, FYVE, 1&1 und blau.de werben mit diversen Angeboten. Die Unterschiede liegen hauptsächlich im Qualität-Kosten-Verhältnis, wobei hohe Preise leider kein Garant für perfekte Netzqualität sind. Hier sollte man unbedingt Vergleichsseiten und aktuelle Tests zurate ziehen, um am Ende nicht ohne Netz dazustehen.

Was für einen Vertrag brauche ich?

Um monatlich keine unnötigen Kosten zu haben, sollte man vorher genau überlegen, welche Funktionen des Handys besonders häufig genutzt werden. Für alle, die sehr viel telefonieren oder SMS schreiben, bieten sich passende Flatrates an. Heutige Smartphones können ohne eine Daten-Flatrate gar nicht voll ausgeschöpft werden. Oft gibt es ganze Pakete, die aber auch nicht benötigte Inhalte mitbringen.

Mögliche Pakete

  • Festgelegte Anzahl von Freiminuten oder Frei-SMS in bestimmte Netze
  • Flatrate ins deutsche Festnetz
  • Flatrate ins eigene oder in alle deutschen Handynetze
  • SMS-Flatrate ins eigene oder alle deutschen Handynetze
  • Daten-Flatrates mit unterschiedlichem Volumen
  • Auslands-Flatrates (festgelegte Länder oder EU)

Was gilt es noch zu beachten?

  • Ist eine Bearbeitungspauschale oder Anschlussgebühr bei Vertragsbeginn fällig?
  • Sind die Anrufgebühren in andere Netze verhältnismäßig?
  • Wie lange läuft der Vertrag und welche Kündigungsfrist wird genannt?
  • Gibt es eine Prämie für die Rufnummermitnahme?
  • Können bei einer Vertragsverlängerung Vergünstigungen ausgehandelt werden?

Alternative Prepaid

Eine günstige Ausweichvariante zu teuren oder nicht nötigen Handy-Veträgen bieten Prepaid-Karten. Die Gebühren für Anrufe und SMS sind meist niedrig und monatliche Fixkosten fallen komplett weg. Die Karte wird vom Benutzer selbst aufgeladen und ist solange funktionstüchtig, bis das Guthaben aufgebraucht ist.

(Bild: Scanrail – Fotolia)

Flatrate Vergleichsrechner